Anschrift

Reichelt Dellentechnik

Inh. Martin Reichelt

Dieselstraße 5

65779 Kelkheim

 

Telefon :

06195 / 67 66 086

Fax :    

06195 / 67 66 095

_______________

Öffnungs-zeiten

Montag - Freitag 

08:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

jeden 1. + 2. Samstag

im Monat

09:00 Uhr - 13:00 Uhr

_______________

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet Smart- Repair?

Smart Repair ist ein Sammelbegriff für Reparaturmethoden, die zur Beseitigung von Kleinschäden an Kraftfahrzeugen zum Einsatz kommen. Die Kosten solcher Reparaturen sind geringer als bei herkömmlichen Verfahren.

 

 

Beispiele:

 

  • Kunststoffreparaturen mit Nachbildung der ursprünglichen Oberflächenstruktur, z.B. Brandflecken, Bohrlöcher im Armaturenbrett
  • Herausdrücken bzw. Herausziehen von Beulen in Blechen mit Spezialwerkzeugen(Lackschadenfreie Ausbeultechnik)
  • Lackreparatur mittels Spot-Repair
  • Polsterreparatur mit möglichst guter Nachbildung der ursprünglichen Farbgebung
  • Glasreparatur, z.B. bei Steinschlägen außerhalb des Hauptsichtfelds der Frontscheibe

Was bedeutet Spot Repair?

Spot-Repair ist eine Smart-Repair-Reparaturmethode von Lackschäden an Fahrzeugen.

 

Es werden kleine bis mittlere Beschädigungen der Lackierung der Fahrzeugoberfläche gezielt und punktuell (Punkt = engl. Spot) instand gesetzt. Die Reparatur wird fast immer ohne Demontage der zu reparierenden Teile direkt am Fahrzeug durchgeführt. Spezielle Lack-Mischsysteme erlauben eine bestmögliche Annäherung an die Originalfarbe. Ziel des Spot-Repair ist eine möglichst perfekte Instandsetzung mit kleinstmöglichen Aufwand. Lackiert wird mit speziellen Lackierpistolen mit sogenannten Spot-Repair-Düsen (Größen von 0,8 bis 1,4 mm).

Vorteile dieser Technik sind:

  • geringe Werkstattzeit
  • Kostenersparnis
  • geringerer Materialverbrauch, dadurch umweltfreundlicher
  • eventuell mobiler Service möglich

Welche Verfahren werden hierbei angewendet?

 

Die Lackschadenfreie Ausbeultechnik ist eine Technik zur Reparatur von kleinen Dellen in Fahrzeugen, die zum Beispiel durch Hagel- oder Parkschäden entstanden sind. Sie wird von Fachleuten, die umgangssprachlich als Beulen- oder Dellendoktor beziehungsweise -drücker bezeichnet werden, mittels spezieller Werkzeuge durchgeführt. Das betreffende Karosserieteil muss nach dem Ausbeulen nicht lackiert werden, wodurch die Kosten niedriger sind. Die punktuelle Ausbesserung von Lackschäden heißt Spot-Repair.

Ausbeulfachbetriebe sind meist Partnerbetriebe von Kfz-Versicherungen, die die lackschadenfreie Ausbeultechnik als Kalkulationsgrundlage bei der Hagelschadeninstandsetzung verwenden. Nach einem Urteil des Oberlandesgerichtes Karlsruhe sind Werkstätten angehalten, zur Beseitigung von Schäden diese Methode anzuwenden.